ISA Server FAQ Home | ISA 2000 | ISA 2004 | ISA 2006 | TMG | Verschiedenes | Tools | Downloads | Links | Das Buch! | Bücher | User Group | Events | Blog | About | Sitemap | Suche

Kapitel höher
MS KB Artikel
ISA Best Practices Analyzer
ISA Best Practices Analyzer & Visio

 

ISA Server 2006 - Best Practices Analyzer


Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:

  • Microsoft ISA Server 2004
  • Microsoft ISA Server 2006

 

Seit dem 08.12.2005 steht der Microsoft ISA Server 2004 Best Practices Analyzer (ISABPA) zum kostenlosen Download zur Verfügung. Microsoft hat das Produkt kontinuierlich weiter entwickelt. Die aktuelle Version ist ISABPA von November 2006. Mit Hilfe des ISABPA können Sie spezifische Tests basierend auf den gesammelten ISA Konfigurationsdaten durchführen. ISABPA bezieht seine Informationen von den ISA COM-Objekten, Windows Management Instrumentation (WMI) Klassen, der Registry, ISA Systemdateien und DNS-Einstellungen.

Nach Ermittlung der Konfiguration werden die aktuellen Einstellungen gegen eine ständig von Microsoft aktualisierte Konfigurationsdatei geprüft und kritische Konfigurationsfehler sowie potentielle Probleme aufgezeigt und Empfehlungen gegeben, die potentiellen Engpässe zu beheben und die Performance, Skalierbarkeit, Verfügbarkeit und Uptime des Systems zu erhöhen.

ISABPA ist auf jedem ISA Server 2004 und ISA 2006 Standard und -Enterprise ausführbar. In meinem Test lässt sich der ISABPA auch auf einem ISA Server 2004 Enterprise Konfigurationsspeicherserver installieren und ausführen, da dieser ja die ISA Konfigurationsdatenbank lokal gespeichert hat! Weitere Voraussetzung für die Installation des ISABPA ist ein installiertes .NET Framework 1.1.

Installation

Nach erfolgtem Download des Tools führen Sie die Installation durch und folgen den Anweisungen des Assistenten.

Die Installation dauert nur einige Momente.

Nach erfolgter Installation des ISABPA können Sie das Programm umgehend starten, sobald der Assistent geschlossen wird.

ISABPA Bedienung

Wenn Sie den ISABPA erst vor kurzem heruntergeladen haben, können Sie sofort mit einer neuem "Best Practices Scan" starten. Haben Sie das Programm jedoch längere Zeit nicht aktualisiert, beziehungsweise die automatische Updatesuche beim Programmstart nicht aktiviert, sollten Sie jetzt erst einmal nach einem Update der ISABPA Konfigurationsdatei suchen.

Klicken Sie unter See also auf Update the ISA Server Best Practices Analyzer um das Programm auf verfügbare Updates zu überprüfen.

Nach erfolgtem Update können Sie einen ISABPA Scan durchführen. Es stehen vier Optionen zur Verfügung:

  • All Tasks
  • Health Check
  • Run ISAInfo
  • Export ISA configuration

Der Health Check führt eine ISA Server Diagnose basierend auf der Konfigurationsdatei durch. ISAInfo ist das bereits bekannte Tool zur übersichtlichen Darstellung einer ISA Server 2004/2006 Konfiguration. Weitere Informationen zu ISAInfo erhalten Sie hier. Der separate Download ist hier möglich. ISAInfo ist Bestandteil des ISABPA.

Der Scan kann je nach ISA Server Konfiguration einige Minuten in Anspruch nehmen. Nach erfolgtem Scan klicken Sie auf View a report of this Best Practices scan.

ISABPA prüft einen ISA Server auf verschiedene Komponenten wie vorhandene Hardware, eingesetztes Betriebssystem, aktive Dienste usw. und stellt, basierend auf den Ergebnissen, verschiedene Empfehlungen zur Verfügung.

Die folgende Abbildung zeigt das Ergebnis eines ISA Best Practices Scans eines NICHT produktiven ISA Server 2006 in einer virtuellen Maschine unter Microsoft Virtual Server 2005. ISA Server 2006 läuft in einer virtuellen Maschine, was auch vom ISABPA erkannt wird

Dieser ISA Server ist auch gleichzeitig Domänen-Controller, was ein produktiver ISA Server auf keinen Fall sein sollte. Aus diesem Grund beschwert sich ISABPA auch, dass keine Zugriffsregel existiert welche Clients einen Active Directory Zugriff erlaubt. Des Weiteren hat der Computer keine 512 MB RAM und weniger als 3 GB freien Speicherplatz. Zu jedem gefundenen Problem können Sie sich detaillierte Informationen anzeigen lassen mit Hinweisen zur Behebung dieser Probleme.

Wenn Sie sich das erste Mal mit dem ISABPA beschäftigen, sollten Sie sich auf jeden Fall in Ruhe die ISABPA Hilfe Datei anzeigen lassen und aufmerksam durchlesen. In der Hilfe Datei stehen jede Menge wertvoller Informationen zur optimalen Konfiguration von ISA Server 2004 und 2006. Mit der Version 4 vom ISABPA hat Microsoft die Online Hilfe um über 100 weitere Punkte erweitert.

ISAInfo

Das Dokumentationstool ISAInfo gibt es bereits seit einigen Jahren für ISA Server 2000 und wurde seither stets weiterentwickelt. Die heute für ISA Server 200472006 vorliegende Version ist ein sehr umfangreiches Tool, das im täglichen Support für ISA Server 2004/2006 eine wertvolle Hilfe ist. Mit dem ISAInfo Tool können Sie alle ISA Server 2004/2006-Einstellungen in eine XML-Datei exportieren und diese in einem Webbrowser anzeigen lassen.

ISA Best Practices Analyzer Data Package

Mit Hilfe des ISA Best Practice Analyzer Data Package können Sie eine .CAB Datei erstellen, welche alle relavanten Konfigurationsinformationen und Logdateien von ISA Server 2004/2006 enthält.- Es handelt sich dabei um ein Kommandozeilen Utility mit dessen Hilfe Sie selbst festlegen können welche Informationen protokolliert werden sollen.

ACHTUNG:

Einige Optionen können Sie nicht konfigurieren. Zum Beispiel enthält die .CAB Datei immer maximal 1.000 Logeinträge vom Webproxy- und Firewalllog. Ein sensibler Umgang mit der generierten .CAB Datei ist auf alle Fälle zu empfehlen.

Sie können die Ausführung von ISABPA auch automatisieren, indem Sie auf Schedule a scan klicken und dort die Ausführung zu entsprechenden Zeiten planen.

 

 

Stand: Friday, 28. August 2009/MG. - http://www.it-training-grote.de


Home | ISA 2000 | ISA 2004 | ISA 2006 | TMG | Verschiedenes | Tools | Downloads | Links | Das Buch! | Bücher | User Group | Events | Blog | About | Sitemap | Suche

Fragen oder Probleme in Zusammenhang mit dieser Website richten Sie bitte an den Webmaster. Bitte inhaltliche oder technische Fragen ausschließlich in der deutschen ISA Server Newsgroup stellen.
Verbesserungsvorschläge, Anregungen oder Fremdartikel sind jederzeit willkommen! Copyright 2001-2011. Alle Rechte vorbehalten. msisafaq.de steht in keiner Beziehung zur Microsoft Corp.
Stand: Monday, 18. March 2013 / Dieter Rauscher