ISA Server FAQ Home | ISA 2000 | ISA 2004 | ISA 2006 | TMG | Verschiedenes | Tools | Downloads | Links | Das Buch! | Bücher | User Group | Events | Blog | About | Sitemap | Suche

Kapitel höher
Ausgehende Webanfragen
pcAnyWhere ausgehend
MailClient
Dateisystem Extern
WindowsXP Update
Ping ausgehend
ISA und SNTP
VPN-Clients
Newsreader
LAN CAPI
SUS Server
Windows Update V5
IE auf ISA
FTP-Zugriff am ISA
OE auf ISA
Webseiten sperren
Webseiten erlauben
T-Online ClassicGate
Reuters Kinecta
WinMX
Backup Exec Virenupdate

 

Konfiguration des ISA Servers für LAN-CAPI am Beispiel ELSA


Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:

  • Microsoft ISA Server 2000

 

In der Newsgroup taucht gelegentlich die Frage auf, was zu tun ist, um die LAN-CAPI-Funktionalität eines vor dem ISA befindlichen Routers zu nutzen. Eine LAN-CAPI ermöglicht es den Benutzern, z.B. ISDN- oder Fax-Dienste zu nutzen, ohne eine eigene ISDN-Karte installiert zu haben. Idealerweise ist die LAN-CAPI-Funktionalität in einen Router integriert, der vor dem ISA Server steht und sich um den Verbindungsaufbau zum Internet kümmert.

Aufgrund von Rückmeldungen aus der Newsgroup werden ELSA-Router statistisch häufiger dafür verwendet/angefragt. Die Kommunikation findet dabei über Port 75 UDP statt.

Für eine reibungslose Kommunikation werden zwei Konfigurationsschritte benötigt. Zum einen muss auf dem ISA Server (sicherlich kann es auch jeder andere Server sein, aber der ISA wird dafür häufig verwendet) eine Softwarekomponente von ELSA installiert werden, der Fax-Modemtreiber. Wie das geht steht sicherlich im Handbuch. Anschließend muss die Kommunikation zwischen dem Router und der Softwarekomponente ermöglicht werden. Da die Anwendung auf dem ISA Server selber läuft wird hierzu ein IP-Paketfilter benötigt:

Aus Sicherheitsgründen kann/sollte der Filter eingeschränkt werden:


In diesem Beispiel ist die 192.168.0.1 die IP-Adresse des CAPI-Routers vor dem ISA Server.

Somit kann der Fax-Modemtreiber auf dem ISA prinzipiell mit dem Router kommunizieren. Wenn die LAN-CAPI auch für eingehende Verbindungen genutzt werden soll, wird ein zweiter IP-Paketfilter für den Lokalen Port UDP 75 und allen Remoteports benötigt.

Damit interne Clients ebenfalls den CAPI-Dienst nutzen können wird eine Protokollregel benötigt. Die setzt eine neue Protokolldefinition voraus:

Mit dieser Definition dann eine Protokollregel erstellen:

Das sollte es gewesen sein.

Vorschläge/Anmerkungen/Korrekturen zu dieser Anleitung sind ausdrücklich erwünscht. Mangels CAPI-fähigem Router konnte ich das Ergebnis nicht selber testen.

Stand: Friday, 28. August 2009/DR.


Home | ISA 2000 | ISA 2004 | ISA 2006 | TMG | Verschiedenes | Tools | Downloads | Links | Das Buch! | Bücher | User Group | Events | Blog | About | Sitemap | Suche

Fragen oder Probleme in Zusammenhang mit dieser Website richten Sie bitte an den Webmaster. Bitte inhaltliche oder technische Fragen ausschließlich in der deutschen ISA Server Newsgroup stellen.
Verbesserungsvorschläge, Anregungen oder Fremdartikel sind jederzeit willkommen! Copyright 2001-2011. Alle Rechte vorbehalten. msisafaq.de steht in keiner Beziehung zur Microsoft Corp.
Stand: Monday, 18. March 2013 / Dieter Rauscher